Ob der Knoten beim TSV Neudrossenfeld durch den 4:1-Heimerfolg über den SV Etzenricht endlich geplatzt ist, wird sich laut Trainer Peter Schmidt in den beiden Auswärtsspielen am Osterwochenende entscheiden: Am Samstag gastiert der TSV beim FC Burgkunstadt (16 Uhr) und am Montag in Mitterteich (15 Uhr). "Für das Selbstvertrauen war der Sieg gut, und er war auch nicht unverdient. Aber der Gästetorwart hat schon kräftig mitgeholfen", sagt der Coach des Tabellensiebten der Fußball-Landesliga Nordost.
Doch Burgkunstadt gehört nicht gerade zu den Lieblingsgegnern seiner Mannschaft, wie es Schmidt ausdrückt. In der Spielzeit 2010/11 konnte sich Neudrossenfel bei den Schuhstädtern noch mit 1:0 durchsetzen. In der vergangenen Saison gab es sowohl im Punkt- als auch im Relegationsspiel eine 0:2-Niederlage, und in laufenden Serie unterlag man zu Hause 0:1. "In unserer jetzigen Verfassung müssen wir trotzdem mit dem Ziel zum Vorletzten fahren, die drei Punkte zurückzuholen", meint Schmidt.
Die gleiche Vorgabe gilt für die Partie beim SV Mitterteich, gegen den Neudrossenfeld in der Hinrunde auf eigenem Gelände ebenfalls mit 0:1 verloren hat. "Wir sind gut vorbereitet und wollen in den nächsten zwei Spielen wieder eine gute Leistung anbieten", so der TSV-Coach, der am Montag nur auf Marcel Mayr verzichten muss. Am Samstag befindet sich auch David Rau noch im Urlaub, der Einsatz von Bartosz Partyka ist aus beruflichen Gründen fraglich.

TSV Neudrossenfeld am Samstag um 16 Uhr beim FC Burgkunstadt und am Montag um 15 Uhr beim SV Mitterteich - Aufgebot: M. Küfner - Zapf, Taubenreuther, Widmaier, Rau, Diwersi, Lattermann, Lutz, H. Küfner, Konradi, Sudol, Engelmann, Pajonk, Roß, Moore, Partyka, Kempf, Hilla, Klein, Ermer; Treffpunkt am Samstag 14.30 Uhr Burgkunstadt, am Montag 12.30 Neudrossenfeld.


FC Burgkunstadt gegen
Neudrossenfeld und Buch
Nach der 1:3-Niederlage gegen Saas Bayreuth wird die Luft für den FC Burgkunstadt immer dünner. Der Rückstand auf Relegationsplatz-Inhaber Röslau beträgt schon vier Punkte - und die Vorwärts-Truppe hat drei Partien weniger ausgetragen. "Jetzt heißt es Punktesammeln", so Trainer Peter Reichel, und damit will man am Oster-Doppelspieltag beginnen. Zunächst muss der FC heute gegen den TSV Neudrossenfeld ran, den man ja im Hinspiel schlagen konnte, der allerdings nach dem Vorwochensieg mit geschwellter Brust anreisen wird.
Am Montag empfangen die Burgkunstadter den TSV Buch. Und auch diesem konnte man in der Vorrunde zumindest einen Zähler abringen. Zu Hause will man möglichst noch zwei weitere drauf packen. Erfreulich für diese beiden Osterpartien ist, dass sich auch die personelle Situation beim FC Burgkunstadt wieder verbessert. So stehen Bergmann, Kunz, Schnapp und Schwarz wieder zur Verfügung.
FC Burgkunstadt am Samstag um 16 Uhr gegen TSV Neudrossenfeld und am Montag um 15 Uhr gegen TSV Buch - Aufgebot: Aumüller/Schorn, Mahr, Rauch, Hahn, Gutgesell, Kalb, Tremel, Geldner, Da. Fischer, Beloch, Do. Fischer, Kunz, Schnapp, Schwarz, Bergmann. td