Der TSV 08 Kulmbach gewann auch sein drittes Vorbereitungsspiel und blieb erneut ohne Gegentreffer.

TSV08 Kulmbach -
SV Goldkronach 6:0 (4:0)
Drei Spiele, drei Siege - das ist eine Bilanz, mit der "Nullacht"-Trainer Sesselmann mehr als zufrieden sein kann. Nach Kupferberg (2:0) und Roth-Main (3:0) schlugen seine Schützlinge auch den SV Goldkronach - und zwar klar mit 6:0 Toren. Mit einem Hattrick brachte Früh die Hausherren mit 3:0 in Führung. Kurz vor der Pause erzielte Buchmeier das vierte Tor. Nach der Pause kamen die Gäste zwar besser ins Spiel, konnten die zwei Tore zum Endstand durch Lutz aber nicht verhindern.
SR: Wagner (Bayreuth)

ATS Wartenfels -
SV Seelach 1:3 (0:1)
Auf dem aufgeweichten Untergrund hatte die ersatzgeschwächte Wartenfelser Mannschaft in der sechsten Minute durch einen Pfreunder-Freistoß die Chance zur frühen Führung, doch Gästetorhüter Vonberg parierte. Einen schönen Spielzug des Kronacher A-Klassisten schloss Adelbert in der 29. Minute zum 0:1 ab. Nach seiner Einwechslung in der Halbzeit brachte ATS-Keeper Weber Gästestürmer Adelbert mit einigen glänzenden Paraden schier zur Verzweiflung. Die Einheimischen kamen durch Lauterbach zum Ausgleich (57.). Zehn Minuten später senkte sich eine Flanke von C. Michael zur erneuten Gästeführung ins Wartenfelser Tor. Es gab noch gute Gelegenheiten auf beiden Seiten, doch der Seelacher Adelbert war es, der zum 1:3-Endstand traf. Bei den Einheimischen wussten besonders Youngster F. Kremer, Walz und der in der Halbzeit eingewechselte TW Weber zu überzeugen.
Tore: 0:1 Adelbert (29.), 1:1 Lauterbach (57.), 1:2 Michael (69.), 1:3 Adelbert (80.). - Zuschauer: 20. - SR: Marco Mäder (Kirchleus)

FC Neuenmarkt -
FSV Bayreuth II 2:7 ( 1:4 )
Die junge FSV Elf übernahm das Kommando und ging schnell in Führung. Durch individuelle Fehler auf FSV-Seite kam Neuenmarkt zu ein paar Möglichkeiten. Der Kreisklassist, etwas verstärkt, war spielerisch klar besser und hatte gute Spielzüge, die auch in Tore umgemünzt wurden. Insgesamt geht der Sieg des Gäste auch in der Höhe in Ordnung.
Tore: 0:1 Strobel (2.), 0:2 Strobel (23.), 1:2 Kimmich (27.), 1:3 Konradi (33.), 1:4 Menzel (44.), 1:5 Schechallah (72.), 2:5 Reißaus (74.), 2:6 Schechallah (80.), 2:7 Lodes (86.)

TSV Neudrossenfeld -
VfL Frohnlach 0:1 (0:1)
Neudrossenfeld fand gut ins Spiel, setzte den Gegner früh unter Druck und erspielte sich die ein oder andere Torchance. Der Führungstreffer der Gäste war ein Geschenk der Neudrossenfelder Hintermannschaft. Einen Ballverlust von Steven Moore schnappte sich VfL-Stürmer McCullough und ließ Tobias Obwandner im Tor des TSV keine Chance.
In der Folgezeit hätte der Bayernligist auch höher in Führung gehen können. So scheiterte unter anderem Sinan Bulat am Aluminium. Nach der Pause war Neudrossenfeld wieder besser in der Partie und erspielte sich immer wieder gute Torgelegenheiten, die aber ohne Erfolg blieben. Das Glück im Abschluss war den "Grün-Weißen" nicht hold. So scheiterte Kevin Diwersi in einer Minute erst am Schlussmann der Gäste, dann am Pfosten. Ein schöner Treffer per Flugkopfball wurde ihm zudem noch wegen Abseits aberkannt.
Die Elf von Werner Thomas versuchte alles und betrieb einen großen Aufwand, der sich am Spielende aber nicht in Tore umrechnen ließ. So blieb es schließlich beim knappen 1:0-Erfolg für den VfL Frohnlach. Die Neudrossenfelder müssen sich an diesem Tag vorwerfen lassen, sich für die gezeigte Leistung und den betriebenen Aufwand nicht belohnt zu haben. Dennoch scheint die Mannschaft für den Punktspielstart am kommenden Wochenende gerüstet zu sein. red
Schiedsricher: C. Schwarzmann (Scheßlitz). - Zuschauer: 100. - Tor: 0:1 T. Mc Cullough (21.)