Nachfolger von Jörg Bienek, mit dem sich der Verein im Frühjahr auf eine Beendigung der Zusammenarbeit verständigt hatte, wird Mario Specht, der zuvor den FC Baiersdorf (2008 bis 2010), SC Jura Arnstein (2011/12) und TSV Trebgast (2012 bis 2015) trainiert hatte. Der 41-Jährige wird allerdings selbst nicht mehr spielen. Denn in diesen Tagen wird Specht, der zuletzt in der Reserve des TSV Ködnitz spielte, am Knie operiert und bekommt ein künstliches Gelenk. Wie TV-Fußballabteilungsleiter Frank Müller sagt, will sich der Verein der Verein im Sommer mit fünf oder sechs Spielern verstärken. Damit würden dann die Ansprüche steigen. "Ich denke, dass wir einen Rang von Platz 6 aufwärts schaffen können", wünscht sich der TV-Spielleiter. red