In der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach bezwang der ATS Kulmbach II Vatanspor im Stadtderby mit 5:0. In Neuensorg fielen gleich zwölf Treffer.

ATS Kulmbach II -
Vatanspor Kulmbach 5:0 (2:0)
Die zweite Mannschaft des ATS Kulmbach zeigte eine überragende Leistung. Hervor stach dabei noch Alexander Maier, der seine Mannschaft in der 19. Minute in Führung brachte. Kurz vor dem Seitenwechsel legte er einen zweiten Treffer nach und sorgte somit für eine Vorentscheidung. Doch damit nicht genug. Nachdem die Gäste in Hälfte 2 den Widerstand beinahe eingestellt hatten, drehte Maier erst richtig auf. Seinen zwei Toren im ersten Durchgang ließ er noch einen Hattrick folgen.
Schiedsrichter: Viktor Niedens (Saas Bayreuth). - Zuschauer: 46. - Tore: 1:0 A. Maier (19.), 2:0 A. Maier (43.), 3:0 A. Maier (60.), 4:0 A. Maier (70.), 5:0 A. Maier (76.).

SG Melkendorf/Burghaig -
FC Marktleugast II 1:0 (0:0)
Die SG erspielte sich in Halbzeit 1 eine Feldüberlegenheit, konnte diese jedoch nicht in etwas Zählbares umsetzen. Die zweite Hälfte begann wie die erste. Nach dem 1:0 wurde Marktleugast stärker und erspielte sich einige Chancen, teilweise begünstigt durch die aus Sicht der Heimelf nicht immer verständlichen Schiedsrichterentscheidungen. Schließlich blieb es aber beim 1:0 für die SG.
Schiedsrichter: Michael Löffler ( ATSV Gehülz). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 A. Raczka (65.). - Gelb-Rot: Saglam (85.)/-

SG Neuenm./Wirsb. -
ASV Marktschorgast 1:0 (1:0)
Gegen die favorisierten Marktschorgaster setzte die Heimelf sich von Beginn an heftig zur Wehr. In der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie, wobei auf beiden Seiten spielerische Glanzpunkte fehlten. Kurz vor der Halbzeit fasste sich Abbas von der Strafraumgrenze ein Herz, dessen Schuss glitt Gästekeeper Baumann durch die Hände zum 1:0. Nach der Pause kontrollierten die Gäste das Spiel, wobei die Heimelf mit vollem Einsatz versuchte, den Ausgleich zu verhindern - was ihr bis zum Schlusspfiff auch gelang.
Schiedsrichter: Natterer (Weismain). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 Abbas (40.)

SG Rugendorf/Losau -
SpVgg Wonsees 0:0
Da es stark regnete, war ein kontrolliertes Spiel auf beiden Seiten kaum möglich. So entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, bei der die Gäste den besseren Beginn erwischten und zu einigen Torchancen kamen. Die Hausherren enttäuschten in der ersten Halbzeit und hatten lediglich durch einen Kopfball von Nützel eine Torchance. Die Gäste konzentrierten sich nun auf die Defensive und fuhren einige Entlastungsangriffe.
Nach dem Seitenwechsel stellte die SG um und hatte mehr vom Spiel. In der 65. Minute wurde Schmidt im Strafraum gefoult. Beim fälligen Strafstoß scheiterte Kucharski am glänzend parierenden Gästetorhüter Simon. In den letzten 15 Minuten drängte die SG Rugendorf/Losau auf die Führung, doch das Gästetor schien zugenagelt. Das Spiel endete mit einem leistungsgerechten Remis.
Schiedsrichter: Hiesl (Küps). - Zuschauer: 60. - Tore: -

Fortuna Untersteinach -
BSC Kulmbach 6:1 (2:1)
Die Gäste ließen in der ersten Halbzeit einige Chancen liegen, bis Braunersreuther in der 28. Minute das 1:2 gelang. Fortan hatten die Einheimischen das Heft in der Hand und siegten verdient mit 6:1. Der Schiedsrichter war in dieser äußerst fairen Begegnung ein sehr guter Leiter.
Schiedsrichter: Stark (Marktzeuln).  - Zuschauer: 60.  - Tore: 1:0 und 2:0 Genctir (18. und 22.), 2:1 Braunersreuther (28.), 3:1 Genctir (46.), 4:1 Nykodym (51.), 5:1 Genctir (71.), 6:1 A. Laaber (89./FE).

SV Marienweiher -
SV Hutschdorf 1:1 (0:0)
In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, Tore fielen allerdings keine. Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel interessanter - und ruppiger. Insgesamt zückte der Schiedsrichter sieben Gelbe und zwei Gelb-Rote Karten. Kevin Angles sorgte per Foulelfmeter in der 48. Minute für die Führung der Heimelf. Die Truppe von Sven Zink gab aber nicht auf, und so bot sich gegen Ende des Spiels die Chance, einen Punkt zu retten: Nach einem Foul im "Sechzehner" trat Alexander Sack zum Strafstoß an - und sorgte für den Ausgleich.
Schiedsrichter: Berndt Unglaub (TuS Förbau). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 K. Angles (48./FE), 1:1 A. Sack (77./FE).

VfR Neuensorg -
TSV 08 Kulmbach II 11:1 (4:1)
Neuensorg übernahm sofort das Kommando, ging nach nur sechs Minuten in Führung und erhöhte schnell auf 3:0. Mareks Treffer zum 4:0 folgte kurz vor der Pause das 4:1, das am Ende als Ehrentreffer stand.
In der zweiten Halbzeit gab es weiter Chancen um Chancen zur Resultatsverbesserung, doch der VfR war oft zu lässig im Abschluss. In einer sehr ruhigen Partie, die fast ohne Fouls auskam, gelang dem VfR ein sicherer und verdienter 11:1-Kantersieg.
Schiedsrichter: Ochs (Stockenroth).  - Zuschauer: 25.  - Tore: 1:0 Pittroff (6.), 2:0 Toth (10.), 3:0 von Schau (13.), 4:0 Marek (40.), 4:1 Kästner (42.), 5:1 Buß (47.), 6:1 Pittroff (50.), 76:1 Novacek (56.), 8:1 von Schau (62.), 9;1 M. Schramm (75.), 10:1 Paikrt (84./FE), 11:1 Pittroff (88.). red