Im Bayreuther Sportzentrum fand der Gauentscheid im Gerätturnen für Vereinsmannschaften statt. Der ATS Kulmbach trat als einziger Verein mit vier Teams an und belegte je zweimal die Plätze eins und zwei.

Die Jüngsten des ATS (E-Jugend/Jahrgang 2003 und jünger) belegten mit knappem Rückstand Rang 2. Mit Bestleistungen beim Sprung und am Barren gewann Pia Pöhnl die Einzelwertung vor zwei Turnerinnen des TSV 08. Patricia Schmidt und Tessa Meingast landeten auf den Plätzen 4 und 5.

Ebenfalls den 2. Rang sicherte sich die C-Jugend (10 bis 13 Jahre). Paula Kammerer zeigte den besten Sprung ihrer Altersklasse und wurde Dritte der Einzelwertung. Annika Gottwald und Raphaela Schmitt belegten die Plätze 5 und 6.

Großer Vorsprung vor Bayreuth


In der Jugend A/B (Jahrgang 1995 bis 1998) dominierte der ATS nach Belieben und gewann mit beträchtlichem Vorsprung vor Bayreuth und Schnabelwaid. In der Einzelwertung siegte Jana Lämmermann vor Jennifer und Sarah Pöhnl. Jana erreichte mit 68,10 Punkten die absolute Tageshöchstwertung und bekam auch an Sprung, Boden und Balken die meisten Punkte aller Teilnehmerinnen.

Besonders erfreulich war es für den ATS, dass man ein Damenteam (18 Jahre und älter) stellen konnte. Die Turnerinnen waren zum Teil seit längerer Zeit nicht mehr aktiv. Bei ihrem ersten Gerätwettkampf seit Jahren zeigten sie, dass sie von ihrem Können nichts verlernt haben und siegten vor Schnabelwaid. Nadja Passing erzielte zudem die Tageshöchstnote am Stufenbarren. Leider verletzte sie sich am Boden, so dass ihre Teilnahme beim Regionalentscheid gefährdet ist. In der Einzelwertung lag Anne Matlok ganz vorne, gefolgt von Katrin Straubinger.

Mit ihren guten Leistungen qualifizierten sich die Damen sowie die Jugend A/B und C für den Regionalentscheid am 11. November in Coburg. Für die E-Jugend endet der Wettkampf auf Gauebene.