Zum Bundestagswahlkreis Kulmbach gehören neben den Städten und Gemeinden aus den Landkreisen Kulmbach und Lichtenfels auch einige Gemeinden aus dem Raum Bamberg. Sie alle melden die Auszählungsergebnisse ans Landratsamt Kulmbach, das sie wiederum zeitnah auf seiner Internet-Seite zur Verfügung stellte. eine der ersten Gemeinden, die Zahlen präsentierte, war eine knappe halbe Stunde nach Schließung der Wahllokale die Gemeinde Kasendorf (Kreis Kulmbach).

Aus einem einzelnen Ergebnis einen Trend abzuleiten, macht wenig Sinn. Aber die Kasendorfer gaben die Richtung vor. Die Lichtenfelser und die Bamberger legten noch eins drauf und votierten zum Teil mit über 80 Prozent für Emmi Zeulner.

Am Ende der Auszählung meldet das Landratsamt Kulmbach folgende Ergebnisse:

Erstimmen Emmi Zeulner (CSU) 50,16 %, Simon Moritz (SPD) 29,72 %, Philipp Simon Goletz (Freie Wähler) 4,56 %, Valentin Motschmann (Grün e) 3,48 %, Marko Müller (Linke) 3,28 &, Georg Hock (AfD) 3,16 %, Bruno Kramm (Piraten) 1,79 %, Stephan Otte(FDP) 1,78 %, Johannes Hühnlein (NPD) 1,01 %, Thomas Müller (ödp) 0,72 %, Gunther Sdlmeyeer (Bayernpartei) 0,34%.

Zweitstimmen CSU 49,03 %, SPD 25,46 %, Grüne 5,32 %, Die Linke 3,98 %, AfD 3,80 %, FDP 3,63 %, Freie Wähler 3,41 &, Piraten 1,75 %, NPD 1,08 %. Alle anderen Parteien und Gruppierungen blieben unterhalb der Ein-Prozent-Grenze.

Alle Ergebnisse der fränkischen Stimmkreise für die Bundes- und Landtagswahlen finden Sie unter wahlen.infranken.de. Auch Detailinformationen zu den Kandidaten finden Sie auf dieser Seite.