Die Todesursache von Pfarrer Michael Leicht ist geklärt: Wie der Pressesprecher des Erzbistums Bamberg, Harry Luck, bestätigte, hat eine Obduktion der Leiche stattgefunden. Es liegt eine natürliche Todesursache vor.

Wie berichtet, war der Geistliche am Wochenende an seinem Urlaubsort in Kroatien am Strand tot aufgefunden worden. Pfarrer Michael Leicht wurde nur 36 Jahre alt.

Michael Leicht war mit einer befreundeten Familie zum gemeinsamen Frühstück verabredet. Nachdem er nicht zu dem Treffen gekommen und sein Wohnmobil abgesperrt war, informierten seine Bekannten aus Himmelkron die Polizei. Die Beamten entdeckten schließlich den leblosen Körper des jungen Geistlichen.

Der Tod von Michael Leicht sorgte für Fassungslosigkeit in der Gemeinde. Es stand sogar die Frage im Raum, die Kirchweih am Wochenende abzusagen. Letztlich entschieden sich die Verantwortlichen, wegen der umfangreich geleisteten Vorarbeiten, die Veranstaltung durchzuführen.

Am heutigen Donnerstag findet um 18.30 Uhr ein Totengedenken für Pfarrer Michael Leicht in der Bartholomäuskirche statt. Die Gedenkfeier wird von Gesangverein und Musikverein umrahmt. Mit der Zusammenkunft soll all den Gläubigen die Möglichkeit gegeben werden, sich von Pfarrer Leicht zu verabschieden, die nicht an der Beerdigung teilnehmen können.

Die Beerdigung findet am Freitag in Bad Staffelstein statt. Beginn ist um 9 Uhr mit einem Rosenkranzgebet, um 9.30 Uhr ist dann ein Requiem, dem die Beisetzung folgt.

Bus zur Beerdigung
Von Ludwigschorgast aus wird ein Bus eingesetzt, der die Trauergemeinde dorthin bringt. Eine telefonische Voranmeldung dafür ist unbedingt erforderlich bis heute, 17 Uhr, bei Franz Frosch unter der Telefonnummer 09227/4894. Abfahrt ist am Freitag um 7.30 Uhr an der Kirche in Ludwigschorgast. Die Rückfahrt nach der Beisetzung ist ab Friedhof Bad Staffelstein gegen 14 Uhr vorgesehen.

Auch nach dem Totengebet am Donnerstag können dann noch die freien Busplätze nach Eingang belegt werden.

Hier finden Sie die Traueranzeige auf trauer.inFranken.de.