60 bunte Seiten, die Appetit machen auf mehr: Wer in der neuen Broschüre der Gemeinde Wonsees blättert, bekommt unweigerlich unbändige Lust, die Wanderstiefel zu schnüren. "Wonsees - modern & historisch" nennt sich das Heftchen, dass die Gemeinde gerade eben herausgegeben hat. Ein "Aktiv-Wanderführer für Entdecker und Genießer" soll sie sein.

Zu entdecken gibt es wahrhaftig viel zwischen Schwalbachtal und Wacholdertal, zwischen Klingelloch und Dohlenstein. Drei große Rundtouren zwischen acht und 13,5 Kilometern Länge führen zu beeindruckenden Naturschönheiten. Der Felsengarten von Sanspareil ist eine davon, der markante Felsüberhang des Schwalbensteins ein anderer. Die Kainachtal-Runde (siehe Info-Grafik) zieht sich beispielsweise vorbei an imposanten Felsformationen wie der Kaiserbachtaler Wand und dem Kainachtaler Pfeiler.

Auf der Hül- und Lindenrunde folgt der Wanderer den Spuren des Dichters Jean Paul, und die "Große Erlebnisrunde" verlockt zum Kneippen und zum Einkehren.

Aber Wonsees und seine Gemeindeteile haben nicht nur Wanderwege zu bieten, sondern auch eine Burg, eine Bühne, Hüldörfer mit Charme, Mühle, Kirche und Kunstgalerie. Detailliert ist das alles beschrieben, zudem reich bebildert. Auch ein kleiner Schwenk hin zu typischen Gaumenfreuden, wie sie in den Gaststätten der Gemeinde serviert werden, fehlt nicht.
Erfreulich ist, dass es in jedem Kapitel ein Plus an Information gibt: Hinweise auf Öffnungszeiten und Eintrittspreise, Adressen und Telefonnummern sowie eine ganze Reihe von E-Mail-Adressen und Internet-Links.

Eine separat beigelegte Wanderkarte ermöglicht Wanderern den Genuss von Natur und Kultur mit leichtem Gepäck.
Dafür, dass die Wege gut markiert sind, sorgen ehrenamtliche Wegewarte.

Kostenlos erhältlich sind Broschüre und Wanderkarte in der Verwaltungsgemeinschaft in Kasendorf sowie in den Tourist-Infos Kulmbach und Bayreuth.