Kann ich sowas? Diese Frage stellt sich wohl jeder Laie, der sich gerne einmal auf künstlerischem Gebiet erproben würde, dabei aber doch auch immer von der Angst begleitet wird, sich vielleicht zu blamieren oder viel Geld für nichts auszugeben. Völlig frei von diesen Sorgen können neugierige Menschen bei den Sommerkunstwochen ihr Talent entdecken.
Der Verein Focus Europa bietet in Kulmbach zum dritten Mal Workshops für Jugendliche und Erwachsene an, bei denen Profi-Künstler Freude am Experimentieren mit unterschiedlichsten Materialien und Aufgabenstellungen vermitteln.

Wie ist der Mensch gebaut?


Für vier der insgesamt zwölf Kurse sind noch Plätze frei, beispielsweise für das erstmals angebotene Aktzeichnen mit Hermann Rongstock und das Steinbildhauen mit Peter May. Der menschliche Körper und seine Ausdrucksformen faszinieren den Bayreuther Maler. Mit Hilfe eines Modells möchte der 71-Jährige den Blick der Teilnehmer für Anatomie und Bewegung schärfen. "Ich motiviere die Leute, genau hinzusehen, wie wir Menschen gebaut sind, zu beobachten, was passiert, wenn wir uns setzen oder knieen, und warum wir dann nur noch zur Hälfte zu sehen sind." Mit einfachen Mitteln und Techniken wird gezeichnet, mit Kohle, Bunt- und Bleistiften.
Rongstock freut sich auf die Arbeit in Kulmbach: "Viele Menschen empfinden eine gewisse Verklemmtheit gegenüber dem nackten Körper. Es wäre wunderbar, wenn sich wenigsten einige davon befreien könnten und mit ihren neu gewonnenen Erkenntnissen künftig die Kunst mit anderen Augen betrachten."

Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe der Bayerischen Rundschau.

Freie Plätze Für folgende Workshops sind noch Plätze frei: Steinbildhauen mit Peter May vom 1. bis 5. August, Experimentelle Maltechniken mit Helga Hopfe vom 3. bis 5. August, Experimentelles Drucken mit Sebastian Waßmann vom 3. bis 5. August und Aktzeichnen mit Hermann Rongstock vom 7. bis 11. August.

Anmeldungen Formulare finden sich in den Programmheften, die in vielen Einrichtungen und Geschäften ausliegen sowie online unter www.focus-europa.de. Die Anmeldungen nimmt die allgemeine Kulturverwaltung der Stadt Kulmbach entgegen, Bauergasse 4, Telefon 09221/940-262.