Unter dem Motto "LiebesRausch(en)" gelang es der Kulturabteilung der Stadt Kulmbach erneut, ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen. Die tolle Atmosphäre im Oberhacken unterstrich die Veranstaltung noch. Vor historischer Kulisse begeisterten Künstler und Akrobaten die Zuschauer. Auf der Hauptbühne zeigten die Buschklopfer Shakespeare's Sommernachtstraum, und das Ensemble "Traumpalais" brachte mit seinen Liedern Herzen zum Schmelzen.

Künstler zeigten ihr Können
Weitere musikalische Darbietungen gaben das Damenorchester "Cappuccino", das Ensemble "Stimmband", die Big Band Kwei und das Gitarrenensemble "Tanz der Saiten" vom Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium, das mit spanischen Klängen aufwartete. Turbulent wurde es, als die Treble Tappers mit dem "Amerikanisch liebt irisch" zu einem Wettstreit der Stilrichtungen aufriefen. Vor der abschließenden Feuershow sorgte die KA2-Dance-Crew mit ihrem erotischen "Chair Dance" für ein Blitzlichtgewitter.

Entlang der Kunstmeile konnte man Künstlern über die Schulter schauen, selbst Hand anlegen oder an sich legen lassen, wie bei Renate Gross, die Gesichtsabdrücke auf Leinentücher brachte. Im Historischen Badhaus konnte man die Ausstellung "LiebesRausch(en)" sehen oder Jürgen Linhardt vom Literaturverein bei seinen Lesungen über die Liebe lauschen. Auch fanden Führungen in die Keller statt, wo die Teilnehmer in den in Kerzenlicht getauchten Gängen ein Klangrauschen und die Geschichte der Schwarzen Frau erwartete.