Haben wir kürzlich gemacht, und wenn ich aussuchen darf, hat der Zeitvertreib natürlich oft etwas mit Sprache zu tun. Ein solches Spiel heißt "Tabu" - und lebt davon, dass man einen Begriff umschreiben muss, dabei aber bestimmte Schlüsselwörter nicht verwenden darf. Wäre etwa Jogi Löw gesucht, wären "Fußball" oder "Trainer" bei der Definition sicher tabu.

Dadurch ergeben sich oft sehr komische Versuche, die Mitspieler auf das gesuchte Wort zu bringen. Aber auch kuriose Lösungsansätze. Wir hatten jedenfalls an diesem Abend so viel Spaß, dass wir zum Teil Tränen gelacht haben.

Insofern kann ich nur jedem raten: Nehmen Sie sich bei nächster Gelegenheit einmal wieder Zeit, mit Ihren Kindern, der Familie, Freunden zu spielen - oder entdecken Sie das für sich neu (geht auch auf der Terrasse oder im Biergarten). Was da unterhaltsam sein kann? "Tabu"-Beispiele gefällig?

Okay: Dort hinein wurden in den Edgar-Wallace-Filmen immer die Leichen geworfen: Kerker (korrekt wäre natürlich die Themse gewesen). Oder: Was stopft ein Entführer seinem Opfer in die Öffnung im Gesicht? - Nahrung (gesucht war natürlich der Knebel).