Im Vorgriff auf die Errichtung eines neuen Einkaufsmarktes mit eigener Anbindung an die B 303 wurde in Zusammenarbeit zwischen der Stadt Stadtsteinach, dem Staatlichen Bauamt Bayreuth, der Polizeiinspektion Stadtsteinach und der Verkehrsbehörde des Landratsamtes Kulmbach der Bau einer sicheren Querungsmöglichkeit für Fußgänger im Bereich des jetzigen Rewe-Marktes für nötig befunden.

Um die Verkehrssicherheit dort nachhaltig und langfristig zu optimieren, soll eine gesicherte Fußgängerüberquerung in Form einer Lichtsignalanlage geschaffen werden.

Landrat Klaus Peter Söllner hat jetzt diese Lichtzeichenanlage verkehrsrechtlich angeordnet, so dass nunmehr die rechtlichen Vorgaben vorhanden sind, um diese Maßnahme schnellstmöglich zu realisieren.

Obwohl hierfür noch Planungs- und Baumaßnahmen nötig sind, ist die Inbetriebnahme der Lichtzeichenanlage noch vor Pfingsten 2015 beabsichtigt.

Die dadurch entstehende sichere Querungsmöglichkeit ist rund um die Uhr nutzbar und auch blindengerecht ausgestattet. Zusätzlich werden die Fahrzeugführer durch Blinkleuchten für die Gefahrenstelle sensibilisiert.

Zuletzt war es in dem Bereich zu einem tödlichen Unfall gekommen. In der Folge war die Forderung nach einer Querungshilfe aufgetaucht.