Kuschelige Kissen, gemütliche Decken und natürlich etwas zu essen und trinken gehörte bei der Kulmbacher Lesenacht auf der Plassenburg dazu. Stargast des Abends war der Autor Harald Kiesel aus Heidelberg. Kiesel präsentierte bei der Lesenacht die Sachbuchreihe "Willi will's wissen". Er hat aber auch bei den Filmbüchern zu "Die Wilden Kerle" mitgearbeitet. "Ich möchte, dass die Kinder nach der Veranstaltung hier rausgehen und sagen - ja: Lesen macht Spaß", sagte der Autor. Aus diesem Grund konzentrierte er sich nicht nur auf ein Buch, sondern präsentierte den Kindern zwischen sechs und 10 Jahren verschiedene Titel.

Die zweite Lesenachtgruppe wurde von Silke Henke von der Bücherei in Himmelkron geleitet. Sie erzählte die Geschichten von Snöfrid aus dem Wiesental nach. Die Geschichten von Snöfried sind von Andreas H. Schmachtl, einem bekannten und überaus erfolgreichen Kinderbuchautor, verfasst worden. Eigentlich mag es Snöfried ja lieber ruhig, doch immer wieder muss er Abenteuer bestehen. Nicht nur die liebevollen Texte, sondern auch die zauberhaften Illustrationen begeisterten die Kinder.

"Ich lese gerne. Vor allem die Bücher vom magischen Baumhaus gefallen mir", sagte Lucy Ammon (10), die ausgerechnet zur Lesenacht Geburtstag hatte. Nach der Lesenacht marschierten die Kinder mit Taschenlampen zurück in die Stadt. Auch das war ein besonderes Erlebnis für die kleinen Leseratten.