Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Dieser Satz wird Albert Einstein zugeschrieben. Und in der Tat: Manchmal kann man sich, lange nach Einsteins Zeit, nur wundern, wozu manche Menschen in der Lage sind.

Verbürgt ist die Geschichte jener Ehefrau, die ihren Gatten bei der Pflege des neuen Familienautos tatkräftig unterstützen wollte und dabei den hartnäckigen Flecken auf der Kühlerhaube mit einem Stahlschwamm zu Leibe rückte.

Verbürgt, wenn auch schon Jahrzehnte her, ist auch die Geschichte einer unserer Redaktionsvolontärinnen, die mit dem Firmenauto zu einem Termin geschickt worden war. Auf dem Weg dorthin kam ihr der Chef entgegen, der verwundert registrierte, dass sie trotz strömenden Regens die Scheibenwischer nicht eingeschaltet hatte. Ihre Antwort, als er sie später darauf ansprach: "Ich wollte Strom sparen."

Auch beim Essen hört die Dummheit nicht auf. Der Hinweis "Vor dem Erhitzen Verpackung entfernen" auf der Schachtel mit der Tiefkühlpizza lässt mich darauf schließen, dass es durchaus Leute gibt, die eine solche Pizza mitsamt der Plastikfolie in den Ofen schieben.

Und in unserem eigenen Unternehmen gibt es jemanden, der zwar registriert hat, dass wir den Müll trennen und einen gesonderten Behälter für Bio-Müll haben. Als er (oder sie) kürzlich eine ganze Packung Toastbrot entsorgen wollte, die wohl schlecht geworden war, warf er (oder sie) das Brot auch ganz richtig in den Behälter für Bio-Müll. Aber mit der Verpackung! Einstein hat recht.