Sie heißt König und will Königin werden. Julia König aus Ködnitz, die Botschafterin für die Weißwurst werden will. Die 27-Jährige gehört zu den sieben Finalistinnen, die sich beim Wettbewerb des Bayerischen Metzgerhandwerks im niederbayerischen Bodenmais um die Krone bewerben.

Sie ist nicht vom Fach

"Meine Name sagt es ja: Ich wollte schon immer mal Königin sein", sagt die junge Ködnitzerin, die nicht wie Noch-Titelträgerin Lena Heimann Metzgerei-Fachverkäuferin ist, sondern Friseurin gelernt hat. Doch auch wenn sie nicht vom Fach ist - sie ist davon überzeugt, dass sie genug Kenntnisse hat und eine würdige Repräsentantin für die Weißwurst wäre, die in Bayern ja Kultstatus genießt.

Bier, Breze und die Wurst

Wie sie auf die Idee gekommen ist, sich für das Amt zu bewerben? "Weil ich liebend gerne Weißwürste esse. Am liebsten mit einer Breze und einem Weizenbier", sagt die 27-Jährige, die die Würste nicht zuzelt, sondern auf dem Teller mit Gabel und Messer zerlegt. Mit einer Aufnahme, die sie mit Wurst, Bier und Breze zeigt, hat sie sich dann auch bei der Metzger-Innung "ArberLand" für den Endausscheid am 12. Oktober in Bodenmais beworben.

Blick in die Weißwurstschule

"Ich habe mich riesig gefreut, dass ich zum Finale eingeladen wurde", stellt die Ködnitzerin fest. Sie wird dort die "Königliche Weißwurstschule Bayerischer Wald" besuchen und muss in einem Quiz dann auch ihr Wissen über die Brühwurst unter Beweis stellen.

Königin hat viele Auftritte

Holt sich Julia König die Krone, wird sie ein ganzes Jahr lang als Werbebotschafterin des Metzgerhandwerks unterwegs sein. So nimmt die Weißwurst- Königin traditionell am Neujahrsempfang des Ministerpräsidenten, am Sommerfest der Landtagspräsidentin auf Schloss Schleißheim und an der Grünen Woche in Berlin teil. Zudem wird sie etliche Radio- und Fernseh-Interviews geben.

In der Jury sitzen neben der scheidenden Königin Lena I. auch zwei bereits "gekrönte Häupter": die amtierende "Miss Bayern", Verena Mann, und der aktuelle "Mr. Bayern", Marco Schmid, der in der RTL-Show "Die Bachelorette" versucht hat, das Herz von Single-Dame Gerda zu erobern. Julia König reist mit ihrem Fanclub nach Bodenmais, wo es es im wahrsten Sinne "um die Wurst" geht.

Holt sich die 27-Jährige das Weißwurst-Zepter, winken ihr ein Preisgeld in Höhe von 2500 Euro, ein Designer-Dirndl, ein Wellness-Wochenende in Bodenmais und ein Einkaufsgutschein. Doch es sind nicht die Preise, die die Ködnitzerin reizen. Es ist die Krone, die sie unbedingt einmal tragen will. "Königin Julia König", lacht sie, "das hört sich doch gut an."