Bis dahin passt alles auf dem Kalender, den das Polizeipräsidium Oberfranken eigens vor ein paar Monaten zur Motorrad-Sternfahrt herausgegeben hat. Alles ist, so wie es sein soll. Donnerstag ist der 19. Juli, Freitag der 20. Juli, Samstag der 21.

Und dann plötzlich: Sonntag ist 24. Juli. Moment! Wo sind denn der 22. und der 23. Juli hin?

Sie sind verschwunden. Spurlos.

Jetzt sind die Time-Cops bei der Polizei gefragt: Wo könnten die beiden Tage sein? Wurden sie entführt? Sind sie untergetaucht? Gibt es gar eine Verschwörung, die die Menschen um den 22. und 23. Juli bringen will?

Wir sind gespannt, ob sich das Mysterium bis zum nächsten Sternfahrt-Kalender aufklärt. Hoffen wir auf ein glückliches Ende der Vermisstensuche.

Im August gibt es dann ein weiteres rätselhaftes Phänomen. Der 1. August 2018 ist ein Dienstag statt ein Mittwoch. Auch das ist mehr als merkwürdig. Sind Zeiträuber am Werk?

Wenn das so ist, ist der Sternfahrt-Kalender ein Fall für die X-Akten.