Erst hatte ich mir überlegt, mich ein wenig mit dem Brückentag zu beschäftigen, der dem einen oder anderen am Freitag winkt. Ein Tag Urlaub - vier Tage frei. Der Feiertag und das folgende Wochenende machen´s möglich.
Gerade hatten wir wieder einen Hinweis aus einer Rathausverwaltung erhalten, dass die Beschäftigten dort den Brückentag offenbar alle nutzen. Und ich hatte mir überlegt, was passieren würde, wenn wir auch einmal alle gemeinsam die Redaktionen am Freitag zusperren würden. Dann hat mich allerdings die Sorge, ich könnte mit diesem Thema zu viele Rathaus-Mitarbeiter und deren Chefs gegen mich aufbringen, innehalten lassen.

Also habe ich ein anderes Thema gesucht: Den unvermeidlichen Irrwegen der Mülltonnen in unserem Wohngebiet an Wochen mit Feiertagen hätte ich thematisieren können. Und dazu davon erzählen, dass beim letzten solchen Feiertag meine eigene Frau panisch die Tonne vor die Einfahrt geschoben - und mit Unverständnis auf den Hinweis des Nachbarn reagiert hatte, der auf den Abfuhrtermin zwei Tage später verwies: "Aber Du hast doch selbst gerade Deine Tonne rausgeschoben?" - "Ja, stimmt", konterte der, "aber nur, weil ich Platz in der Garage brauche." - Aber: Schon viel zu lange her. Also auch kein Thema. Naja, muss ich´s halt einräumen: Das "Burggeflüster" kann ich diesmal nicht schreiben.