Natürlich hat sie das Gefährt schon selbst ausprobiert. Und auch ihre vier Kinder haben sich den Spaß gemacht und sind mit dem E-Bike unterwegs gewesen. Im zweiten Jahr bietet Iris Haueis vom gleichnamigen Landgasthof im Marktleugaster Ortsteil Hermes den Urlaubern Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung der Firma Movelo an. Und sie ist sich sicher, dass diese Art der Fortbewegung keine Modeerscheinung ist, die irgendwann wieder in der Versenkung verschwindet.

Denn so,wie auch die E-Bike-Branche insgesamt gute Zuwächse verzeichnet, steigt die Nachfrage nach den Rädern auch in Urlauberkreisen. "Die wurden heuer mehr nachgefragt als 2012", sagt die Gastronomin, die nicht nur die hochwertige Leihfahrräder für 20 Euro pro Tag anbietet, sondern im Landgasthof auch eine Akku-Wechselstation eingerichtet hat. Den frisch geladenen Akku gibt es für die Movelo-Räder in Hermes übrigens kostenlos.

Aufladen und stärken

"Wir freuen uns natürlich, wenn Gäste zum Akku-Wechsel kommen und dann bei uns auch gleich eine Brotzeit machen", erklärt Iris Haueis den gastronomischen Nebeneffekt durch den Radler-Service.

Wer sich in Hermes ein E-Bike ausleihen möchte, der muss auch nicht unbedingt Gast des 60-Betten-Hauses sein, erklärt die Chefin und erzählt schmunzelnd, dass sogar Einheimische schon Räder ausgeliehen haben, um einmal das besondere Fahrerlebnis mit elektrischer Tretunterstützung kennenzulernen.

Wie viele Kilometer sich elektrisch unterstützt zurücklegen lassen, das hängt laut Iris Haueis davon ab, wie stark die Akkus in Anspruch genommen werden. Zwischen 50 und 70 Kilometer schätzt sie die Reichweite der Räder, die gerne von der etwas älteren Generation ausgeliehen werden.

Jüngere, sportliche Radler haben ihren Worten zufolge meist eigene Fahrräder dabei - so wie etwa die 18-köpfige Gruppe, die in Hermes Station gemacht hat und die E-Bikes naturgemäß eher als Spiel- denn als Sportgerät angesehen hat...

Ein- und Mehrtagestouren

Während sich die Region gleichzeitig einen Namen für Mountainbike-Fans macht - 300 Kilometer Strecke sind ausgewiesen, der Startschuss für den Outdoor Parc Frankenwald bei Walberngrün ist unlängst gefallen -, ist das Angebot für E-Biker inzwischen sehr komfortabel.

Das Frankenwald Tourismus Service Center in Kronach hat für Touren mit Rädern vom E-Bike-Verleiher Movelo aus Bad Reichenhall, der inzwischen schon 80 Regionen mit 5000 Elektrofahrrädern in Deutschland und Österreich ausstattet, diverse Mehrtages-Touren und Tages-Etappen ausgearbeitet. Sie finden sich zusammengefasst in einer mehr als 60-seitigen Broschüre, die neben den Verleih- und Akku-Wechelstationen detailliert die örtlichen Sehenswürdigkeiten und die gastronomischen Vorzüge darstellen. "Der Fränkische E-Bike-Dreier" führt die E-Biker auf einer interessanten Route durch die Fränkische Schweiz, das Fichtelgebirge und den Frankenwald, wobei das Gepäck von Ort zu Ort transportiert wird und die Übernachtungen im Voraus gebucht werden.

Dass der bergige Frankenwald viel E-Biker-Potenzial hat, davon ist Iris Haueis überzeugt. "Ich denke mal, dass es noch zwei bis drei Jahre dauert, bis das so richtig läuft", sagt die Gastronomin, die sich wie Ehemann Hans-Georg der Movelo-Idee gerne angeschlossen hat.