Der Serviceclub Ladies' Circle Kulmbach besteht seit 20 Jahren und engagiert sich für wohltätige Zwecke. Grund genug, um das Jubiläum einmal ausgelassen zu feiern. Und die Ladies haben dafür "Das Eich" alias Stefan Eichner engagiert, der zum Auftakt des Kulmbacher Kleinkunstbrettla (KKB) in Untersteinach das Programm "Das Eich im Korb" präsentierte und sich dabei selbst übertraf.


Die Zahl 14

Der Kulmbacher Ladies' Circle war einer der ersten Serviceclubs dieser Art, die sich vor nun schon zwanzig Jahren gegründet haben. Immerhin trägt er die Ziffer 14, und die Ziffern werden nach der Reihenfolge der Gründung vergeben, sagte die Präsidentin Claudia Eschenbacher-Joseph. Mehr als 13 000 Mitglieder zählt der Serviceclub Ladies Circle weltweit.

Dabei ist es den Damen immer ein Anliegen, Gutes zu tun, anderen Menschen zu helfen. Die Kulmbacher Frauen greifen Alleinerziehenden unter die Arme, helfen der Tafel. Aktuell unterstützen sie ein Projekt, das Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma und deren Angehörigen unter die Arme greift. Und für dieses Projekt ist auch der Erlös der Jubiläumsfeier im Kleinkunstbrettla bestimmt, wie die Präsidentin mitteilte.


Gage für den guten Zweck

Doch so ernst der Hintergrund auch ist, beim Kulmbacher Kleinkunstbrettla wurde ausgiebig gelacht. Kein Wunder, ist es dem Club doch gelungen, den Kulmbacher Comedian Stefan Eichner zu gewinnen. Und "Das Eich" stellte seine Gage natürlich für den guten Zweck zur Verfügung.

Eichner hatte das Beste aus seinen bisherigen Programmen im Gepäck: Urkomisches, echte Brüller, aber auch musikalische Einlagen und nachdenkliche Comedy. Natürlich gab es da auch so manchen Seitenhieb auf die Politik. "Das Eich" hatte auch die Wahlergebnisse parat. So seien die Tage von Philipp Rösler wohl gezählt. "In der Zeitung stand, der gelbe Sack wird abgeschafft", unkte Eichner, der auch Urlaubserlebnisse enthüllte und seine ganz persönlichen Erfahrungen aus dem Urlaub ausplauderte.


Schwedischer Flamenco

Auch das "Entspannter Franke"-Lied im Reggae-Style durfte nicht fehlen. "Wir Franken sind ja die Jamaikaner Deutschlands, mach' die locker", rief er die Zuhörer auf. Stefan Eichner zog über die Null-Bock-Haltung der Jugend her und über deutschen den Hip-Hop. "Blöder ist nur noch schwedischer Flamenco."

Kein Blatt vor den Mund nahm er gegenüber den Nordic Walkern - und auch die Kids bekamen ihr Fett weg. Absoluter Höhepunkt der Show war das "Sommer in Franken"-Medley mit Stargästen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, Reinhard Mey und Herbert Grönemeyer. Und sogar Marcel-Reich-Ranicki, der vor kurzem im Alter von 93 Jahren verstorben ist, erweckte er wieder zum Leben.

Mit der urkomischen Verkleidungsnummer "Der Blumenmann" ging das Programm zu Ende. Nicht nur die Ladies hatten einen heiteren und entspannten fränkischen Abend erlebt.