Gleich drei Big Bands machten im Forum des Caspar-Vischer-Gymnasiums Kulmbach ihre Aufwartung. Mit "I love you just the way you are" startete die MGF-Big Band unter der Leitung von Edgar Stübinger in den Konzertabend und sorgte von Anfang an für wippende Füße und swingende Köpfe im begeisterten Publikum.

Die Nachwuchsmusiker, von denen der jüngste gerade einmal zehn Jahre alt war, brachten einen satten Sound auf die Bühne und konnten durchaus mit den im zweiten Konzertteil nachfolgenden "Profis" mithalten.
"Wir haben schon leichtere Konzertsituationen gehabt", sagte daher der Dirigent der LBBB, Lehrer Big Band Bayern, Hugo Siegmeth. "Ich bin schwer beeindruckt, wie die jungen Leute musiziert und gegroovt haben", lobte er die Auftritte der beiden Big Bands vom Caspar-Vischer- und Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium.

Und damit hatte der Dirigent Recht. Auch Thomas Schimmel, der Leiter der CVG-Big Band, brachte seine Musikerinnen und Musiker zu Höchstleistungen, sogar ein lateinamerikanisches Stück mit dem Titel "Fat Cat" hatten sie im Repertoire. Hier legte Bandleader Schimmel auch gleich selbst Hand an und begleitete die Gruppe an den Congas. "Sobald ein Stück einstudiert ist, ist der Dirigent ohnehin nur noch eine Farce", witzelte Thomas Schimmel und machte damit den Bandmitgliedern ein riesiges Kompliment.

Beeindruckende Sänger

Beeindruckend war auch die Darbietung von Sängerin Lea Schneider, die - von der CVG-Big Band begleitet - mit dem Song "Respect" von Aretha Franklin die Bühne rockte. Und dass das CVG noch mehr Gesangstalente vorzuweisen hat, bewiesen neun Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7c. Hatten sie doch selbst ein Lied in französischer Sprache geschrieben, das sie mit Unterstützung von Thomas Schimmel am Klavier und Michael Buttmann von der LBBB mit Spaß und äußerst harmonisch vortrugen.

Nach einer Pause gehörte die Bühne dann der Lehrer-Big Band Bayern. Seit 21 Jahren gibt es dieses Ensemble bereits, in dem sich Pädagogen aus unterschiedlichsten Schultypen und Fachgebieten vereint haben, um gemeinsam zu musizieren.

Aber wie probt eine Band, deren Mitglieder in ganz Bayern verstreut sind? "Wir veranstalten zwei Mal im Jahr Probenwochenenden, in deren Anschluss wir oft eine Matinee spielen", erklärte Sängerin Gisela Eberlein, die seit knapp einem Jahr bei der LBBB singt. Und wenn Konzerte anstehen, treffen sich die Musiker kurz vorher und spielen die geplanten Stücke nochmals kurz an.

Aus Kulmbach ist Georg Köstner seit Jahren festes Mitglied der Lehrer-Band und hat auch schon etliche Stücke selbst geschrieben und arrangiert. Ein Teil davon wurde auch an diesem Abend sowohl von der CVG-Schüler-Big Band als auch von der LBBB gespielt.

Doch nicht nur Eigenkompositionen standen auf dem Programm, sondern auch bekannte Songs wurden interpretiert. "Gisela Eberlein singt uns jetzt die Sterne vom Himmel", kündigte Dirigent Hugo Siegmeth seine Sängerin an, die im Anschluss den Song "Blue Skyes" anstimmte.

Aber nicht nur Gisela Eberlein hatte an diesem Konzertabend Himmlisches zu bieten: die Musiker aller drei Big Bands enttäuschten ihr Publikum nicht und bewiesen, dass das Konzert vollkommen zurecht binnen kürzester Zeit ausverkauft war. Fans kamen hier voll auf ihre Kosten.