Der Fahrer des Audi A6 fuhr aus Richtung Wartenfels an die Kreuzung zur Bundesstraße 303. Dort war die Fahrerin eines Audi A4 aus Richtung Kronach unterwegs. Der Fahrer des A6 hatte an der Kreuzung ein Stop-Schild zu beachten und Vorfahrt zu gewähren.

Der Mann schätzte aber die Geschwindigkeit und den Abstand des A4 falsch ein und fuhr in die Kreuzung ein.

Die Audi-Fahrerin konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und krachte frontal in die rechte hintere Seite des Audi A6. Dieser knallte danach noch in ein Brückengeländer, das ebenfalls beschädigt wurde.

Zum Glück wurde bei dem Unfall zunächst niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Totalschaden. Der Gesamtschaden (inklusive Geländer) beläuft sich auf ungefähr 18.000 Euro.

Auf den Unfallverursacher kommt eine Bußgeldanzeige zu.