Das Wetter hielt, als sich am Sonntag pünktlich um 13 Uhr der große Festumzug an den Marktständen entlang durch die Mainleuser Hauptstraße schlängelte.

Zahlreiche Vereine und Organisationen beteiligten sich auch in diesem Jahr am Kerwaumzug, darunter der Musikverein, die Tanzgruppen der Parkettfeger und der Arbeiterwohlfahrt, der Stammtisch "Götz von Berlichingen", das Oldtimerfahrzeug "Susi" der Feuerwehr Mainleus oder die Kulmbacher Büttner.

Büttner zeigten Zunfttanz

Die Büttner führten gleich im Anschluss an den Umzug auch an der Ecke Hauptstraße/Konrad-Popp-Platz ihren eindrucksvollen Tanz vor großem Publikum auf und ernteten viel Beifall.

Auch Bürgermeister Robert Bosch freute sich über den großen Zuspruch.

Im Festzelt am Gasthaus "Fränkischer Hof" bekamen die Besucher schließlich neben kulinarischen Kerwa-Spezialitäten auch etwas fürs Auge geboten. Tanzgruppen der Parkettfeger und der Awo warteten mit abwechslungsreichen Darbietungen auf, bevor die Bühne ab 16 Uhr für die Showband "Claudi und Enzo" freigemacht wurde.

Musik auch vor dem Rathaus

Auch vor dem Rathaus wurde gefeiert, dort sorgte der Musikverein Mainleus für die Unterhaltung der Kerwabesucher.