Nach der planmäßigen Übergabe des Zentralparkplatzes an die Kulmbacher Brauerei laufen die Vorbereitungen für das Bierfest auf Hochtouren. Ab dem 22. Juni kann in der neuen Tiefgarage unentgeltlich geparkt werden. Das hat die Stadt mitgeteilt. Die Tiefgarage ist ab heute nutzbar, wobei noch kleinere Maler- und Beschichtungsarbeiten während des Betriebes erfolgen werden.
 


Zwei Zufahrten


Die Zu- und Ausfahrt ist sowohl über die Stadthalle als auch über den neuen großen Kreisel in der Sutte möglich. Zweitweise muss diese allerdings auf die Stadthalle beschränkt werden, da noch Kranarbeiten am neuen Zu- und Abfahrtsgebäude durchgeführt werden müssen.

Durch den Durchstich kann aber ganzflächig zwischen den beiden Tiefgaragen unterirdisch gewechselt werden. Das Parken ist an allen Wochentagen durchgehend möglich. "Mit der temporären Öffnung der neuen Tiefgarage möchten wir Kulmbachern und Gästen die Möglichkeit geben, sich selbst ein erstes Bild von den neuen und verbesserten Parkmöglichkeiten unterhalb des EKU-Platzes zu verschaffen," so OB Henry Schramm.

 

 


Auch am Altstadtfest offen


Bis über die nächsten beiden Wochenenden hinaus könne die Tiefgarage nun genutzt werden - demnach stehe sie auch beim Altstadtfest den Besuchern als zusätzliche zentrumsnahe Parkfläche zur Verfügung.

Weitere Besonderheit: Nachdem die bisher getrennten beiden Tiefgaragen mit dem Durchstich zu einer großen Anlage inmitten der Stadt verbunden sind, kann hier also in Zukunft in der neuen "Tiefgarage Stadtmitte" geparkt werden.