Am Montagmorgen kam es laut Polizeibericht auf der B85 in Höhe Rohr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Drei in Richtung Bayreuth fahrende Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 22-jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf die wartenden Fahrzeuge auf. Während der hinterste Pkw durch den Anstoß nach rechts schleuderte, wurden die beiden anderen Fahrzeuge aufeinander geschoben. Zwei Unfallbeteiligte wurden dabei leicht verletzt.

Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Drei der am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten nur halbseitig befahrbar. Aufgrund des Berufsverkehrs kam es zu Behinderungen. Die Feuerwehr Neudrossenfeld war mit 10 Mann vor Ort.