Rita Raupe ist traurig. Kurt Käfer hat ihr Stofftier gestohlen und will es nicht mehr zurückgeben. Was soll sie jetzt nur tun?

Die Kinder aus der Oberen Schule in Kulmbach konnten am Dienstag an einem ganz besonderen Theaterstück teilnehmen. Unter der Leitung von Liedermacher Toni Tanner waren sie Teil des musikalischen Mitmachmärchens "Käfer&Co". Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Singspiel und Mitmachtheater zum Thema "Streiten".

Die Kinder sollten in dem Stück den Umgang mit schwierigen Lebenssituationen lernen, Anderssein akzeptieren und ihre Sozialkompetenzen stärken. Um während der Aufführung eifrig mitsingen zu können, übten sie im Unterricht Liedtexte ein. Einige Kinder durften unter Anleitung von Toni Tanner Figuren aus der Geschichte darstellen oder Instrumente spielen. Das Einbeziehen der Kinder stellte den Schwerpunkt der Veranstaltung dar.

Das Stück spielte in der fiktiven Insektenschule "Bergwald" und wurde von Liedern begleitet, die Toni Tanner auf
seiner Gitarre spielte. Er rief zufällig ausgewählte Kinder auf die Bühne, die die Hauptfiguren verkörpern sollten.



Inhalt des Stücks


Es handelte von Rita Raupe (Maya Lang), die keinen guten Start an ihrer neuen Schule hat und von Kurt Käfer (Joshua Daßler) und seinen Freunden geärgert wird. Als dieser ihre Stoffraupe stiehlt, ist Rita sehr traurig.

Toni Tanner überlegte zusammen mit den Kindern, was Rita aufmuntern könnte. "Mit Kurt Käfer zu reden, würde beweisen, dass Rita sich nicht unterkriegen lässt", erklärte er seinen jungen Zuhörern. Dafür ist Rita aber zu schüchtern und freundet sich mit Viktoria Motte (Hannah Reitzmann) an.

Eines Tages muss Rita Kurt die Hausaufgaben vorbeibringen. "Weil Kurt so gemein zu ihr war, will sie ihm den Gefallen nicht tun", erzählte Toni Tanner. Im Traum begegnet Rita der Schmetterlingsfee, die ihr gut zuredet: "Aus Feinden können Freunde werden, Du alleine hast die Wahl".

Rita entscheidet sich schließlich dafür, zu Kurt zu gehen, der sich bei ihr für seine Taten entschuldigt. Sarina Rosenbusch