Der folgenreichste Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der Kreisstraße 16 bei Neudrossenfeld - kurz vor Langenstadt. Hier kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw, wie die Polizei mitteilte. Ein 37-jähriger Porschefahrer war in einer langgezogenenen Rechtskurve auf die Gegenfahrspur geraten und mit dem entgegenkommenden Golf eines 26-jährigen Gefreeser kollidiert. Der 37-jährige Bindlacher wurde leicht verletzt und blieb an der Unfallstelle. Der Gefreeser wurde mit schwereren Verletzungen ins Klinikum Kulmbach gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 50.000 Euro.

In Mainleus war am selben Abend gegen 20.25 Uhr ein 18-jähriger Kulmbacher mit seinem Mercedes zu schnell von der Hauptstraße nach rechts in den Konrad-Popp-Platz abgebogen, kam auf die linke Fahrbahnseite und stieß dort mit dem Mercedes eines 51-jährigen Mainleusers zusammen, der sich am Kondrad-Popp-Platz der Kreuzung näherte. Der Mainleuser erlitt bei diesem Unfall leichtere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro.

Schließlich erlitt noch ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Kulmbach Prellungen, als er mit seinem Motorrad beim Rechtseinbiegen von der Heinrich-von-Stephan-Straße in die Hans-Hacker-Straße vermutlich mit den Fußrastern die Gehwegkante streifte und zu Fall kam. Er schlitterte nach dem Sturz zusammen mit seinem Motorrad etwa 25 Meter dem Gehweg entlang. Der Kulmbacher wurde zur Behandlung ins Klinikum Kulmbach gebracht. Am Motorrad dürfte ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden sein