Mit einem Böller sprengten die Täter den Brfiefkasten des Finanzamts. Durch die Wucht der Explosion wurde die Tür des Briefkastens nach innen aufgeschleudert, einige Briefsendungen wurden beschädigt. Am Briefkasten entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Bislang steht lediglich fest, dass es sich um einen illegalen tschechischen Böller handelt. Diese Böller sind für ihre große Sprengkraft bekannt und wegen fehlender Kennzeichnungen durch technische Prüfanstalten in Deutschland verboten. Hinweise zur Ermittlung des Täters erbittet die Polizei in Kulmbach unter 09221/6090.