Grund: Bei der turnusgemäßen bakteriologischen Untersuchung der Wasserversorgung, die in dreimonatigem Abstand erfolgt, wurden coliforme Keime festgestellt. Das Trinkwasser wird aus diesem Grund derzeit von den Stadtwerken auch gechlort.

Wie der zuständige Sachbearbeiter der Stadt, Rudi Konrad, erläuterte, sind im Bereich der Quellfassung Verunreinigungen durch Wildschweine festgestellt worden. Auch der Eintrag von Jauche ist als Ursache nicht auszuschließen.

Das Wasserwerk Stadtsteinach hat bereits Maßnahmen für die Behebung der Schadensursache getroffen. Unter anderem wird das Quellgebiet derzeit eingezäunt.