Die Ortsmitte von Kasendorf ist seit gestern bis in die nächste Woche hinein komplett gesperrt. Ausgeschildert ist die Sperrung reichlich. 40 Hinweisschilder hat die Baufirma ASK verteilt, die Lastwagen- und Autofahrer schon ab Weismain darauf hinweisen, dass sie die Umleitung über die Autobahn nutzen müssen.

Leider achten nicht alle auf diese Schilder. Am Mittwochmorgen waren einige Autofahrer überrascht ob der scheinbar plötzlichen Sperrung, die seit über einer Woche angekündigt war.

Nicht lange dauerte es, bis sich auch der erste Brummifahrer in die Zultenberger Straße verirrt hatte. Ihn konnten die freundlichen Bauarbeiter gerade noch durchlassen, danach wurde die Straße aufgebaggert, dann ging erst mal nichts mehr.


Rohre sind 80 Jahre alt


In der Bamberger Straße an der Abzweigung zur Zultenberger Straße werden Kanal, Wasser- und Erdgasleitung verlegt. Wegen der Ergasarbeiten musste die Straße ohnehin aufgebaggert werden, daher haben sich die Gemeinde und der Abwasserzweckverband dazu entschlossen, den Kanal und die Wasserleitung gleich mit zu erneuern.

Bei der Planung der Rohre vor 80 Jahren hatte noch niemand den Bau der Wohngebiete Prelitz oder Sonnenleite erahnen können. Das Abwasser aus diesen Gebieten wird ausschließlich unter der Zultenberger Straße abgeleitet. Die Rohre sollen daher nicht nur saniert, sondern auch vergrößert werden. Der Kanaldurchmesser wird von 300 auf 500 Millimeter vergrößert, die Wasserrohre haben künftig einen Durchfluss von 150 statt bisher 100 Millimeter.

Komplett gesperrt werden muss die Bamberger Straße, weil der Kanal fast in der Fahrbahnmitte liegt. Wasser- und Erdgasleitung können dagegen näher an das Eck der Gaststätte A.Weiß gelegt werden.


Richtung Zultenberg geht's weiter


Derzeit wird die Straße aufgebaggert, danach wird zunächst das Kanalnetz, darüber die Wasserleitung und schließlich das Erdgas verlegt. Im Laufe der kommenden Woche sollten die Arbeiten in der Bamberger Straße abgeschlossen sein. Dann geht es in der Zultenberger Straße weiter. Der Weg durch die Ortsmitte und über den Marktplatz ist dann wieder frei. Bis der Weg Richtung Weismain wieder genutzt werden kann, wird es noch einige Zeit dauern. Ortsansässige Autofahrer kennen ihre Schleichwege. Die offizielle Umleitung führt über die A 70. Für Lastwagen gibt es während der Arbeiten keine Möglichkeit, durch Kasendorf zu kommen.