Marie Zenk und Sören Kerner sowie Emma Zenk und Tom Haas heißen die neuen Jugend-Kreismeister im Tennis der Altersklassen U18 bzw. U12.
Die Wettbewerbe wurden auf den Tennis-Anlagen des TC Kasendorf und TC Trebgast ausgetragen.

U18 männlich in Trebgast


Hier kam es bis zum Halbfinale zu keinen nennenswerten Überraschungen. Auch die Viertelfinals endeten ausschließlich mit Favoritensiegen. Im Halbfinale spielten Sören Kerner (6:0, 6:2 gegen Dorian Uhlein) und Johannes Renner (6:3, 6:1 gegen Maxi Popp) ihre größere Routine aus. Im Finale blieb Johannes etwas unter seinen Möglichkeiten und musste sich Sören Kerner mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben.
Das Spiel um Platz 3 entschied Maxi Popp mit 6:3, 1:6 und 6:4 gegen Dorian Uhlein für sich. In einer ebenfalls ausgespielten B-Runde wurde Robert Stoll verdienter Sieger gegen Patrick Witzgall.

U18 weiblich in Trebgast


Bei den Juniorinnen wurde zunächst in drei Gruppen gespielt. Die jeweils Erstplatzierten sowie die beste Gruppenzweite qualifizierten sich für das Halbfinale. Dies gelang den topgesetzten Spielerinnen Marie Zenk, Nina Böhmer und Eva Renner sowie Lena Haas.
Im ersten Halbfinale musste Marie Zenk gegen Lena Haas nach klar gewonnenem ersten Satz (6:1) all ihr Können aufbieten, um den zweiten mit 7:5 zu gewinnen. Im Vereins-Duell zwischen Nina Böhmer und Eva Renner behauptete sich Letztgenannte mit 6:3 und 6:4.
Das Finale zwischen den Thurnauerinnen Marie Zenk und Eva Renner verlief ausgeglichen, wobei sich die größere Routine von Marie am Ende durchsetzte (7:5 und 6:4).
Im Spiel um Platz 3 wurde Nina Böhmer ihrer Favoritenrolle gegen Lena Haas mit 6:4 und 6:1 gerecht. J.K.

U12 weiblich in Kasendorf


Zwölf Mädchen kämpften in Kasendorf um den Kreismeister-Titel bei der U12. Souverän spielte sich die jüngste Teilnehmerin, Emma Zenk, mit 6:2 und 6:0 im Halbfinale gegen Lena Kettritz ins Finale vor. Leonie Hösch gab gegen Hanna Scherm sogar nur ein Spiel ab (6:0, 6:1).
Das Endspiel war hart umkämpft. Die Thurnauerin Emma Zenk spielte sehr druckvolles Tennis, doch Leonie Hösch hielt stark dagegen. Schließlich brachte der Tiebreak des zweiten Satzes die Entscheidung für Emma Zenk (6:1, 7:6).
Das Spiel um Platz 3 war ein Duell der beiden Kasendorfer Freundinnen Lena Kettritz und Hanna Scherm. Lena setzte sich im Matchtiebreak mit 6:4, 3:6 und 10:7 durch. Auch das B-Runden-Finale bestand aus zwei Kasendorferinnen. Lara Täuber schlug dabei Klara Frankenberger glücklich mit 6:2 und 7:5.

U12 männlich in Kasendorf


Acht Knaben waren bei der U12-Kreismeisterschaft in Kasendorf am Start. Die Gesetzten Martin Leupold (Thurnau) und Luca Kerner (Stadtsteinach) sowie Tom Haas (Trebgast) und Samuel Bastobbe (Melkendorf) erspielten sich die begehrten Halbfinalplätze.
Hier behaupteten sich Martin Leupold (6:2, 6:0 gegen Luca Kerner) sowie Tom Haas (6:4, 6:4 gegen Samuel Bastobbe).
Das Finale zwischen Leupold und Haas erwies sich als Geduldsspiel. Nach sehr langen, ruhigen Ballwechseln ging es sogar in den dritten Satz. Nach drei Stunden hatte schließlich Tom Haas mit 6:3, 4:6 und 6:4 die Nase vorn.
Auch das Spiel um Platz 3 war durch überlegte Spielzüge gekennzeichnet. Samuel Bastobbe siegte mit 6:3, 6:2.
Das B-Runden-Finale gewann Marcel Schöckel mit 6:4 und 6:0 gegen Jan Fleischmann. G.K.