Sie saßen dicht gedrängt, schunkelten, reckten die Arme in die Höhe wie die Jungen. Vergaßen für ein paar Stunden die Sorgen und Einschränkungen des Alltags. Graumeliert, die Spuren des Lebens im Gesicht, aber immer noch ein Leuchten in den Augen. Das besonders hell loderte am "Tag der Generationen" im Stadel.
Denn viele, die sonst vielleicht nicht viel Abwechslung in ihrem Leben haben, genossen den Nachmittag in vollen Zügen. Ermöglicht hatten den Generationentag die Kulmbacher Brauerei, die Sparkasse Kulmbach-Kronach, die Kulmbacher Bank, die Stadt und der Landkreis.Wenn auch das Duo "Kathrin & Peter" kurzfristig absagen musste, war der "Fernando-Express" eine gute Notwahl. Sängerin Heidi, Josef am Keyboard und Hans am Schlagzeug, schürten das musikalische Feuer an.
Dann aber kamen sie, die fünf bayerischen Jungs mit ihren Supersongs tief aus der Kehle, die zu weit mehr reichen als in einem Bierzelt. Alle geschult bei den Regensburger Domspatzen vermochten "Die Stimmen der Berge" schnell die Zuneigung zu erobern. Ob vom Band begleitet oder a cappella, sie entfachten ständig Jubelstürme, entführten aber auch emotional in melancholische Zonen.
Reichlich vertreten die Seniorenclubs aus dem gesamten Landkreis, die Lieder wurden im Refrain begleitet oder verträumt vor sich hingesummt. Oben sang zwischendurch Sparkassenvorstand Harry Weiß ins Mikrofon, unten die 76-jährige Roswitha aus Weißdorf bei Münchberg. "Ich bin ein Fan des Generationentages , komme mit den Freundinnen Erika und Gisela jedes Jahr und 2017 wieder."
Und nicht weit entfernt sitzt der dreijährige Knirps aus Sessenreuth mit seinen Eltern, eben ein Nachmittag ohne Altersgrenzen. Derweil lassen die "Stimmen der Berge" wieder den Enzian blühen, die Sonne blutrot im Berg versinken. Sympathische Leute mit imposanter Stimmkraft. Eine Hommage an "Bella Italia" folgte, strahlend schön die drei Tenöre, der Bariton und der Bass.
Eine sängerische Glanzleistung in Bierzeltatmosphäre. Mehr geht außerhalb eines Konzertsaales nicht. Sie schworen endlich noch "Ewige Liebe", die Liebe des Publikums zum Generationentag wird halten.