Ein 30-jähriger Baden-Württemberger übersah kurz vor der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Berlin ein Stauende und fuhr mit seinem Ford Fiesta fast ungebremst auf einen Audi aus dem Zulassungsbereich Heidenheim auf. Durch den Aufprall wurde der Audi noch gegen einen Renault aus Göppingen geschoben.

Im Audi wurden der 44-jährige Fahrer und dessen vier Familienangehörigen leicht verletzt. Alle wurden im Klinikum Bayreuth behandelt. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin wurden ins Krankenhaus Münchberg gebracht.

Der Renault-Fahrer konnte seine Fahrt auf eigener Achse fortsetzen. Die beiden anderen Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. pol