Bei schönem Wetter machte sich ein 43-jähriger Kradfahrer von Kulmbach auf den Weg nach Münchberg, berichtet die Polizei. Auf der B289 schätzte er in einer Linkskurve seine Geschwindigkeit falsch ein und verlor die Kontrolle über sein Motorrad.

Der Mann überschlug sich mit seinem Krad mehrmals und kam schwerverletzt im Straßengraben zum Liegen.


Mit dem Rettungswagen musste er in das Krankenhaus nach Kulmbach gebracht werden. Der 43-Jährige trug vorbildlich eine Motorradschutzkleidung, welche ihm schwerere Verletzungen ersparte, heißt es im Polizeibericht.