Der Mann war gegen 15.05 Uhr auf der Bundesstraße von Burgkunstadt in Richtung Kulmbach unterwegs. Mit im Fahrzeug befand sich seine zehn Monate alte Tochter. Kurz nach der Ortschaft Mainklein kam sein Pkw nach links von der Fahrbahn ab, überquerte die Gegenfahrbahn und blieb im Straßengraben liegen.

Laut Auskunft des eintreffenden Notarztes hatte der Fahrzeugführer vermutlich Unterzucker und deshalb die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Glücklicher Weise wurde weder der Mann noch seine kleine Tochter verletzt. Beide wurden dennoch vorsorglich ins Klinikum Kulmbach gebracht.

Die B 289 musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 400 Euro.