Die ersten Klassen performten - verkleidet als Bäcker - das Lied "In der Weihnachtsbäckerei". Auf der Leinwand im Hintergrund wurden dazu noch einmal Impressionen vom Plätzchenback-Nachmittag, einer für die Kinder freiwilligen Aktion des Elternbeirats, gezeigt.

Ebenfalls von den ersten Klassen mit viel Elan und Begeisterung vorgetragen wurde das Fingerspiel "Die Weihnachtszwerge." Das ganze Fest war eine Freude für die Besucher, weil die Kinder mit so viel Schwung und Lust sangen, spielten und vortrugen.

Die zweiten Klassen leisteten mit ihrem Lied "Heute leuchten alle Sterne", mit einem Gedicht über die Honigkerze und einer Geschichte über den Streit der Waldtiere über das Gewicht von Schneeflocken ihren Beitrag.

Die dritten Klassen zeigten mit dem Lied "Gatatumba" und einer Klanggeschichte über ein kleines Glöckchen ihr Können. Dabei erzählten einige Kinder eine Geschichten, ihre Klassenkameraden untermalten die Geschichte mit Klangstäben, Flöten und weiteren Instrumenten.

Die vierte Klasse zeigte mit ihrem Lichtertanz eine außergewöhliche Vorstellung und sang "Kleines Licht aus Bethlehem". Die Bläserklasse der Grundschule führte ein Weihnachtsmedley auf.

Zum krönenden Abschluss des Abends wurde ein neu einstudiertes Theaterstück der Arbeitsgemeinschaft Schulspiel gezeigt. Rektorin Anne Greim hat es mit den Schülern einstudiert. Es heißt "Die Kristallkugel" und handelt von einer Hexe, die ihre Kinder verzaubert hat, weil sie Angst hatte, dass sie ihr ihre Zauberkräfte stehlen könnten.

Zum Ende der Feier ertönte noch "Oh Du fröhliche". Mit der Feier bedankt sich die Schulfamilie auch beim Elternbeirat und dem Förderverband, dem Bauhof der Gemeinde, Hausmeister Tibor Horvath und vielen weiteren für die tatkräftige Unterstützung.