Die Disco-Kugel unterm Bühnendach glitzert schon, angestrahlt aber nicht von Scheinwerfern, sondern der Sonne, die hoch über dem Schönen Hof der Plassenburg steht. Aus einer Ecke dröhnen Anweisungen, wo die Techniker die Boxen einhaken sollen. Derweil huschen Lichter über die runde Leinwand, auf der heute Abend ab 20 Uhr die Pink-Floyd-Tributeband "Echoes" den Helden des Prog-Rock huldigt.

Damit beginnt die 2014er-Reihe der Freiluft-Konzerte auf der Burg. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Besucher erfolg aus dem Vorjahr deutlich übertroffen wird. Nach den Worten von Matthias Mayer, Geschäftsführer der veranstaltenden Bayreuther Motion Kommunikationsgesellschaft, ist die 5000-Ticket-Marke schon im Vorverkauf geknackt. Spitzenreiter des Publikums interesses ist die Spider Murphy Gang, deren Auftritt am Samstag seit Tagen mit 1450 Besuchern ausverkauft ist.

Maximal 1450 Sitzplätze

1450 - das ist auch die maximale Zahl der Stühle, die für die fünf Abende im Burghof aufgestellt werden. Für den Gig mit "Echoes" zeichnet sich laut Mayer ab, dass es wohl ähnlich voll wird. "Wir liegen derzeit bei 1200 abgesetzten Tickets, und es gibt ja noch die Abendkasse."

Ebenfalls 1000 Besucher oder mehr ziehen der Auftritt von Brachial-Humorist Bembers am Freitagabend sowie zum Abschluss am Sonntag das Konzert mit Star-Dirigentin Ljubka Biagioni zu Guttenberg.
Eine reine Stehplatz-Angelegenheit wird der morgige Donnerstag, wenn Thees Uhlmann mit seiner Band in Kulmbach gastiert. "Es ist ein Testballon, ein unbestuhltes Konzert mit aufzunehmen. Und die Resonanz ist gut, derzeit haben wir an die 800 Karten verkauft."

Nicht nur mit den Zuschauerzahlen ist Matthias Mayer sehr zufrieden, sondern auch mit der Zusammenarbeit mit dem städtischen Tourismus- und Veranstaltungsservice. "Das Miteinander mit den Mitarbeitern klappt hervorragend", lobt Mayer. Ihm sei an einer längerfristigen Kooperation gelegen. "Die Premiere 2013 war schon klasse, und heuer wird es noch besser. Bei 1000 Besuchern pro Veranstaltung können wir absolut zufrieden sein - und der Kartenverkauf läuft ja noch."