Eine Streife der Kulmbacher Polizei bemerkte am Gründonnerstag, um 22.25 Uhr, wie ein Oplel von der Grabenstraße nach links in die Sutte abbog. Da der Fahrer kein Licht eingeschaltet hatte, wurde er kurz darauf angehalten.

Bei der Kontrolle stellte die Streife fest, dass der 33-jährige Fahrer eine kräftige Fahne hatte. Der folgende Alkotest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Der Plauener muss nun ohne seinen Führerschein auskommen und mit einer saftigen Geldstrafe rechnen.