Denn obwohl das Konzert den Titel "Stanicher Adventszauber" trug und am dritten Adventswochenende stattfand und in der Pfarrkirche St. Michael durchgeführt wurde, wollten sich die Musiker und Sänger nicht auf vorweihnachtliche deutsche Weisen beschränken lassen.

Der Musikverein präsentierte ein ambitioniertes Programm mit legendären Filmmusik-Hits. Die Palette reichte von dem Kino-Hit "Der mit dem Wolf tanzt" bis zu Disney-Filmmelodien. Bei einem Durchschnittsalter von 22 Jahren im Musikverein hatte der neue Dirigent des Musikvereins Christoph Hohlweg ganz neue Akzente gesetzt - und wollten bewusst neue Klänge wagen, auch wenn das Programm in einer Kirche gespielt wurde.

Der Chor Akustica unter der Leitung von Jörg Schmidt hatte ebenfalls nur ein klassisches deutsches Weihnachtslied im Repertoire (Leise rieselt der Schnee) und setzte stattdessen auf Internationalität. Ansonsten präsentierten der Chor beispielsweise die legendäre südamerikanische Hymne "Siyahamba", allerdings nicht in der Originalsprache Afrikaans, sondern mit dem englischen Text "We're marching in the light of God" sowie das afrikanische "Amezalima", das übersetzt bedeutet "Der Herr ist geboren" - also auch die frohe Weihnachtsbotschaft ankündigte.