Vor allem der Sport, der mir grundsätzlich schon wichtig ist, kommt oft zu kurz. Als anpassungsfähiger, moderner Mensch könnte ich in diesen Situationen das ultimative Zaubermittel einsetzen: Multitasking! Warum nacheinander tun, was man auch zeitgleich erledigen könnte? Das liegt voll im Trend.

Ein Trend, den ich persönlich nicht leiden kann. Deshalb streiche ich inzwischen rigoros von meiner To-do-Liste, was zu viel ist. Aber falls Sie der Alles-gleichzeitig-Mensch sind, ist folgende Idee vielleicht ganz hilfreich. Falls Sie beispielsweise nach der Arbeit keine Zeit mehr für Ausgleichssport haben, dann erledigen sie den doch einfach während der Arbeit - ganz locker nebenbei.

Wie das geht? Ganz einfach, wenn sie einem Vorschlag der renommierten Mayo-Klinik folgen, die für eine Kombination aus Laufband und Schreibtisch plädiert.

Nein, das ist kein Witz, sondern in den vorbildlich fortschrittlichen USA bereits im Einsatz. Das Arbeiten im Gehen ist in Sachen Energieverbrauch zwar nicht so effizient wie ein Sprint auf dem Sportplatz und ganz sicher nicht so entspannend wie ein Waldlauf, aber wer drei Stunden im Gehen tippt, verbrennt dabei 300 Kalorien mehr als beim Lümmeln im Bürostuhl. Das ist doch was!

Sie können beim Gehen nicht tippen? Also Mühe geben müssen Sie sich schon ein bisschen! Von nichts kommt nichts.