Von der Schule her war der Mann mit seinem Transporter in die Ortsstraße abgebogen.

Der Fahrer stieg aus und fragte Passanten, wie er am besten nach Steinwiesen kommt. Sein Navigationsgerät hatte ihn von Schwarzenbach am Wald über Döbra nach Presseck geschickt. Und nun wollte ihn das Gerät über die schmale Straße nach Wallenfels und über die Schmölz leiten. Dass diese Strecke nur für ein Gesamtgewicht von sechs Tonnen freigegeben ist, verriet ihm das Navi aber nicht.

Nachdem die Anlieger den rechten Weg gewiesen hatten, gab es auch noch jede Menge zu tun, um den Sattelzug wieder in Bewegung zu setzen. Mit vielen Schneeschaufeln und noch mehr Tausalz gelang aber auch das.