In der Nacht zum Sonntag hatte die Kulmbacher Polizei einen Einsatz im Mönchshof-Biergarten. Die Polizisten mussten einen jungen Kulmbacher beruhigen, der randalierte. Der Grund: Liebeskummer.

Der 18-Jährige kam von der Veranstaltung " Macht der Nacht" und war völlig außer Rand und Band. Gegen 1.45 Uhr fing er im Biergarten in der Hofer Straße zu randalieren an und beschädigte durch Fußtritte zwei Mülleimer und einen Schaltkasten.

Die Polizei stellte fest, dass neben Liebeskummer auch ganz schön viel Alkohol im Spiel war. Der Alkomat zeigte fast zwei Promille an.

Dass sich Liebeskummer nicht lohnt, wird der 18-Jährige spätestens dann merken, wenn er wieder nüchtern ist: Der stark alkoholisierte junge Mann muss nämlich für den Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro aufkommen. Außerdem erwartet ihn noch ein Strafverfahren.