Aufgrund der großen Hitze wurde die Bierwoche am Samstag nur durchschnittlich besucht. Insbesondere im Bierzelt wurden deutlich weniger Gäste als im Vorjahr gezählt. Auch aus polizeilicher Sicht ging es am Abend etwas ruhiger zu, obwohl auch diesmal einige Anzeigen zu bearbeiten waren.

Gegen 20.20 Uhr attackierten zwei amtsbekannte Jugendliche vor dem Einkaufszentrum "Fritz'" einen Wachmann mit kleinen Kieselsteinen. Die Jugendlichen flüchteten, konnten aber wenig später gestellt werden. Einer von ihnen, ein 15-Jähriger, erwies sich als renitent und beleidigte die Polizeibeamten. Da sich der deutlich angetrunkene junge Mann nicht beruhigen ließ und die Mutter den Sohn in diesem Zustand nicht abholen wollte, wurde der Schüler im Jugendverwahrraum ausgenüchtert. Mehrere Anzeigen kommen auf den jungen Kulmbacher nun zu.

Gegen 0.10 Uhr hatte der Sicherheitsdienst hinter der Stadthalle Schwierigkeiten mit einem stark angetrunkenen 24-jährigen Kulmbacher. Da der Mann einem Platzverweis nicht Folge leistete, wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen. Dabei schlug der Betrunkene unvermittelt auf zwei Polizeibeamte ein und verletzte diese leicht im Gesicht. Der Mann konnte aber schließlich überwältigt werden, obwohl er sich gegen die Festnahme heftig zu Wehr setzte. Auch hier sind mehrere Anzeigen die Folge.

Kurz vor Mitternacht teilten mehrere aufmerksame Zeugen mit, dass ein offensichtlich Betrunkener mehrere Außenspiegel von geparkten Fahrzeugen auf dem Parkplatz am Schwedensteg abtreten würde. Der 21-jährige Mainleuser konnte noch in Tatortnähe aufgegriffen werden. Der angetrunkene Mann - es wurden ca. zwei Promille gemessen - hatte mindestens vier Fahrzeuge beschädigt und muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und hohen Schadensersatzanspüchen rechnen.