Viele haben hier Familie, Freunde, Job und Haus und möchten nie mehr aus "ihrem" Kulmbach weg. Jugendliche, die noch ungebunden sind, zieht es dagegen in die Ferne - weg aus dem beschaulichen Kulmbach.
Ein Sprichwort sagt: Heimat ist da, wo du weg willst, wenn du älter wirst, und wohin du zurück willst, wenn du alt bist. Tatsächlich finden viele junge Leute es hier zu langweilig, weil "nicht viel passiert", aber vor allem auch, weil sie ihre beruflichen Chancen schlechter einschätzen als in einer Großstadt.
Abiturienten, die sich für ein Studium entscheiden, müssen sowieso umziehen oder nach Bayreuth, Hof oder Bamberg pendeln und den damit verbundenen Aufwand in Kauf nehmen. Kulmbach tut bereits alles dafür, vielleicht doch irgendwann zur Hochschul-Stadt zu werden. Doch ob und wann es soweit ist, das steht noch in den Sternen. Bis dahin wird ein Großteil der Jugend wohl weiterhin erst einmal aus Kulmbach weg wollen, um vielleicht doch eines Tages wieder zu kommen. Wer kann das jetzt schon wissen? Mona Hain