Am Freitag gegen 20 Uhr wollte ein 62-Jähriger Autofahrer aus München mit seinem Miet-Pkw von Ludwigschorgast kommend nach Stadtsteinach fahren. Da er nach eigenen Angaben zu schnell war und von einem entgegenkommenden Fahrzeug geblendet wurde, übersah er den Kreisverkehr und fuhr geradeaus auf die Grünfläche. Hierbei überfuhr er zwei Verkehrszeichen und kam auf dem Hügel zum Stehen.

Da an dem Pkw ein massiver Front- und Unterbodenschaden entstand, konnte er seine Fahrt nicht mehr fortsetzen, sondern musste abgeschleppt werden. Da zuerst ein Verdacht auf austretendes Motoröl bestand, wurde die Feuerwehr Untersteinach alarmiert. Die Kräfte der Feuerwehr mussten jedoch kein Öl binden, sondern halfen bei der Verkehrsregelung. Während der Abschlepparbeiten war der Verkehr kurzfristig behindert. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 9000 Euro.