Ein unbekannter Toter beschäftigt seit Mittwochabend die Bayreuther Kriminalpolizei. Der Mann, der laut Polizei Selbstmord begangen hat, konnte noch nicht identifiziert werden.

Am Mittwoch gegen 20.15 Uhr erfasste auf der Bahnstrecke der Schiefen Ebene zwischen Neuenmarkt und Marktschorgast ein Personenzug den Unbekannten, der sich allem Anschein nach in suizidaler Absicht auf den Gleisen platziert hatte. Der Mann erlitt bei dem Zusammenstoß mit dem Zug tödliche Verletzungen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zum Todesfall übernommen, allerdings konnte der Getötete bislang noch nicht identifiziert werden.

Der Mann ist geschätzte 45 bis 50 Jahre alt, schlank und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Bekleidet war er mit einem grauen Blouson, einem weiß-rot gestreiften, langärmeligen Hemd, einer blauen Jeans mit schwarzem Ledergürtel, Stricksocken sowie braunen Halbschuhen.

Die Ermittler der Kripo Bayreuth bitten zur Identifizierung des Toten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt den Mann oder vermisst eine Person mit dieser Beschreibung? Wem ist der Mann bereits am frühen Mittwochabend im Bereich der Gleise an der Schiefen Ebene aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.