Hat der Unbekannte, der in der Nacht zum Samstag einer 18-Jährigen vor der Geschäftsstelle der Kulmbacher Bank mehrfach ins Gesicht geschlagen hat, zuvor in einer Kulmbacher Kneipe Gäste angepöbelt? Der Wirt ist sich sicher, dass die Täterbeschreibung, die die Polizei gestern herausgegeben hat, auf den Mann zutrifft.


Die Kamera-Auswertung

Das Opfer, das mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden musste, hatte am Wochenende eine eher vage Beschreibung abgegeben. Nach der Auswertung der Bilder, die die Überwachungskamera der Bank geschossen hat, kann die Polizei nun mit detaillierteren Hinweisen nach dem Täter suchen. Dieser soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und von kräftiger Statur sein. Er hat kurze, lichte Haare und ist an Ober- und Unterarmen tätowiert. Bekleidet war der Mann mit einer knielangen Cargo-Hose und einem beige-weiß gestreiften Polo-Hemd. Er könnte osteuropäischer Herkunft sein, so die Kulmbacher Polizei. Letzteres bezweifelt der Gastwirt.



"Unangenehm aufgefallen"

Der Mann habe Deutsch gesprochen. "Mit einem deutlichen Dialekt", sagt der Geschäftsmann, der keine Zweifel hat, dass es sich bei dem Gast um den Schläger handelt. "Er hat so eine Cargo-Hose getragen und war auch an beiden Armen tätowiert." Der junge Mann sei schon 2015 einmal in seinem Lokal gewesen und auch da unangenehm aufgefallen.


Heißt er "Thomas"

In der Nacht zum Samstag sei er wieder ins Lokal gekommen. Er sei angetrunken gewesen und zunächst mit einem Pärchen in Streit geraten, weil er die Frau belästigt habe. "Er wollte schlagen, wurde von zwei Gästen aus der Kneipe gebracht und in ein Taxi gesetzt." Zwei Stunden später sei er wieder aufgetaucht. Der Mann, der auch "Heil Hitler" gerufen habe, habe wieder stänkern wollen. Daraufhin habe er ihn selbst vor die Tür gesetzt. Der Unbekannte habe sich als "Thomas" ausgegeben und erklärt, er komme aus Kulmbach und gehe zur Schule.

Ob es sich tatsächlich um den Mann handelt, der zugeschlagen hat? Der Gesuchte hatte zwei 18-Jährige vom Kino bis zur Kulmbacher Bank verfolgt. Nach einem Streit war er aus noch ungeklärten Gründen unvermittelt auf eine Frau losgegangen. Er hat der 18-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie verletzt. Als sie zu Boden ging, hat er von ihr abgelassen und ist Richtung Stadthalle geflüchtet.


Polizei sucht Zeugen

Wer Angaben zum Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der 09221/6090 zu melden.