20 junge Männer waren notwendig, um den Maibaum am Dorfplatz mit der eigenen Muskelkraft Stück für Stück hochzustemmen. In diesem Jahr war der Gesangverein "Gemütlichkeit" Harsdorf an der Reihe und pünktlich um 14 Uhr zog der Tross dieses Mal ausnahmsweise ohne musikalische Begleitung aber mit Bürgermeister Günther Hübner und den Gemeinderäten vom Raiffeisenplatz zum Dorfplatz.

Hier gesellten sich dann auch die "Wiesenttaler Musikanten" dazu, die später kräftig aufspielten. Den Traktor fuhr Gemeinderat Peter Krauß und die neue Spitze des Maibaumes hatte Hans Schneider aus Haselbach spendiert.

Die Aufstellung des Maibaumes mussten die Sänger mit Hilfe der Kameraden von der Feuerwehr vornehmen, dabei unter der bewährten Anleitung von Klaus Feulner.

Ausgesprochenes Glück hatten die Sänger vom Gesangverein "Gemütlichkeit" Harsdorf, denn entgegen der Wetterprognosen blieb es trocken und viele Besuchen hatten es sich im Zelt oder auch im Feien bei Kaffee und Kuchen oder einer Maß Bier und gegrillten Bratwürsten gemütlich gemacht.