Zur Mittagszeit hielten die Beamten den 41-jährigen Autofahrer aus Halle auf dem Parkplatz Sophienberg an. Der Mann war mit seinem Fiat auf dem Weg nach München. Bei seiner Überprüfung blinkte der Fahndungscomputer gleich mehrfach.

Zunächst war die Versicherung für das Fahrzeug nicht bezahlt, so dass es entstempelt werden musste. Weiter wurde der 41-Jährige wegen mehrerer Tankbetrügereien in Sachsen-Anhalt gesucht. Insgesamt räumte er in seiner Vernehmung vier Fälle ein, bei denen er das Bezahlen "vergessen" hatte.

Bei der Besichtigung des Fiat kam nun noch hinzu, dass der TÜV-Termin um mehrere Monate überschritten und beide Vorderreifen glatt abgefahren waren. Die Fahrt in Richtung Süden war beendet.

Erst wenn eine neue Zulassung für sein Auto besteht und zwei neue Reifen angebracht sind, wird der Hallenser mit seinem Fiat wieder fahren dürfen. Umfangreiche Post von Staatsanwaltschaft, Bußgeldstelle und natürlich den betroffenen Tankstellenpächtern stehen ihm in nächster Zeit ins Haus.