Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Donnerstagabend bei Döllnitz (Landkreis Kulmbach) zwei Frauen verletzt worden, wie die Polizei mitteilt. Eine 25-jährige Thurnauerin fuhr auf der Kreisstraße von Hutschdorf in Richtung Döllnitz. Ihr entgegen kam eine 43 Jahre alte Frau. In einer leichten Linkskurve kam die 25-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Fahrzeug.

Beim Auto der 43-Jährigen riss die Vorderradaufhängung heraus, der Pkw der jüngeren Frau schleuderte in den Straßengraben. Beide Frauen wurden bei dem Unfall verletzt , die ältere Frau laut Polizei schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die Feuerwehr war mit den Einheiten Thurnau, Döllnitz und Hutschdorf vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von etwa 15 000 Euro.

Totaschaden in Höhe von insgesamt 15.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die KU 5 musste in diesem Bereich für fast zwei Stunden komplett gesperrt werden. Die Sperrung und Umleitung wurde von den Feuerwehren, die mit 40 Mann vor Ort war, übernommen.