Ein gutes Foto kann einfach eine gelungene Momentaufnahme sein, aber ein Foto kann auch eine gelungene künstlerische Komposition sein, hinter der feine witzige Idee und viel digitale Arbeit stecken. 16 Fotografen, die im Foto-Amateur-Club Mainleus-Kulmbach organisiert sind, zeigen bis 31. März im Stadtsteinacher Rathaus ihre Werke. Manfred Ströhlein, Vorsitzender des Fotoclubs, ist mit zwei Aufnahmen vertreten. Die Titel: "Walchensee" und "Bramberg". Besonders stolz ist er auf ein Foto, das zwei Motorradfahrer in Action zeigt. Ein spektakuläres Foto.

Einer ganz anderen Art zu fotografieren widmet sich dagegen der Stadtsteinacher Lokalmatador Klaus Rösner. Rösner, der zum besten Fotografen Oberfrankens gekürt worden war, avancierte sofort zum heimlichen Star der Ausstellung. "Stadtsteinach ist ein guter Boden für Fotografie und für Fotografen. Ich versuche mich mit meinen Bildern breit aufzustellen. Ich habe experimentelle Bilder dabei und Menschen", sagt Klaus Rösner. Sein Model ist Willy Albert. Von ihm hat er mehr als 300 Studioaufnahmen gemacht - immer mit anderem Licht, immer in kleinen Details verändert. Das Ergebnis sind beeindruckende Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit hohem künstlerischen Wert. Auch das Model selbst, das zur Vernissage kam, ist beeindruckt. "Es gibt nichts interessanteres als Menschen"; sagt Rösner.

Bei der Vernissage scharten sich Bürgermeister Roland Wolfrum, Landrat Klaus Peter Söllner und viele Stadträte um ein Goldfischfoto von Klaus Rösner. Ein Goldfisch springt von einer Blumenvase zu einem anderen Goldfisch in ein Glas. Wassertropfen spritzen, vom Schwanz des Fisches zieht sich ein Wasserstrahl ins Glas zurück. Das wirkt dynamisch. Eine spektakuläre Aufnahme. "Das war eine große Aufgabe, denn das ist zwei Mal derselbe Goldfisch. Ich musste am Computer all die Wassertropfen wegmachen", erzählt Rösner die Entstehungsgeschichte des Fotos. Neun Fotos zeigt Klaus Rösner - eines interessanter als das andere.

Botschafter des Landkreises

Doch auch die anderen Mitglieder des Foto-Amateur-Clubs Mainleus-Kulmbach zeigen einzigartige Aufnahmen. Christa Apel konzentriert sich mit "Sonnenuntergang auf Santorin" und "Haus im Lavageröll" auf naturalistische Aufnahmen. Hellmut Baensch zeigt "Rotes Tuch" und Rainer Großkopf steuert zur Ausstellung sein "Sunflight"-Bild bei, ein Werk, das von einem Dia komponiert wurde.

Joachim Hildebrand und Wolfgang Hiob, Silke Kreß und Matthias Krug, Karl-Heinz Oberländer, Gerd Purrucker, Mike Schwalbach und Christine Ströhlein sowie Sigrid Wolf-Feix, Helmut Zink und Claus Züchner präsentieren bei der Ausstellung im Stadtsteinacher Rathaus ihre schönsten Fotografien. Und jeder Fotograf hat eine andere Handschrift, einen anderen Stil.

Der FAC ist Kulturpreisträger des Landkreises", zollte Landrat Klaus Peter Söllner der Fotokunst größten Respekt und würdigte den FAC als "Botschafter des Landkreises". "Das, was der FAC hier bietet, geht weiter über die Amateurfotografie hinaus", zollte auch Bürgermeister Roland Wolfrum jedem einzelnen Fotografen größten Respekt. Tatsächlich präsentiert der Foto-Amateur-Club Mainleus-Kulmbach seine Werke nicht nur in der Region, sondern die Ausstellungen sind international, erklärte Manfred Ströhlein. Drei Ausstellungen in Tschechien stehen an, aber der FAC hat auch schon Bilder in Moskau, in Belgien und Italien gezeigt.